Home

Didecyldimethylammoniumchlorid schädlich

Didecyldimethylammoniumchlorid (DDAC; CAS Nr. 7173-51-5/ EC Nr. 230-525-2), 1 Mitunter werden diese Stoffe auch als quaternäre Ammoniumverbindungen bezeichnet. Das ist u. a. auf die eng-lische Bezeichnung als quaternary ammonium compound zurückzuführen, in seiner deutschen Bedeutung aber nicht exakt. Während das Wort quaternär eine Gesamtheit beschreibt, die aus vier Teilen besteht, be Rückstände von Didecyldimethylammoniumchlorid (DDAC) oberhalb des derzeit geltenden Rückstandshöchstgehaltes (RHG) von 0,01 mg/kg in Lebensmitteln gefunden. Von der amerikanischen Umweltschutzbehörde (EPA, Environmental Protection Agency) und dem niederländischen CTGB (Board for the Authorisation of Plant Protection Products and Biocides) wurden unterschiedliche toxikologische Grenzwerte. Doch das fragliche Desinfektionsmittel Didecyldimethylammoniumchlorid, abgekürzt DDAC, ist in Wirklichkeit ein typisches Pestizid und Antibiotikum in Personalunion, also ein Breitband-Biozid. Es. Untersuchungen dieser Wirkstoffgruppenvertreter verdeutlichen eine toxische Wirkung für den Menschen und besonders der Haut, bei denen Kleinstmengen bereits zu Hautreizungen (Kontaktdermatitis) und Allergien führen können. Warum sind sie potenziell schädlich für die Haut Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. 2.2. Kennzeichnungselemente Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 Gefahrbestimmende Komponenten zur Etikettierung Didecyldimethylammoniumchlorid Signalwort: Gefahr Piktogramme: Revisions-Nr.: 3,1 - Ersetzt die Version: 2 D - DE Druckdatum: 08.09.202

Bestandteil(e): Enthält Didecyldimethylammoniumchlorid H - Sätze: H302: Gesundheitsschädlich bei Verschlucken. H315: Verursacht Hautreizungen. H318: Verursacht schwere Augenschäden. H400: Sehr giftig für Wasserorganismen. P - Sätze: P102: Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen Didecyldimethylammoniumchlorid - Gefahrenhinweise H315 Verursacht Hautreizungen. H318 Verursacht schwere Augenschäden. H400 Sehr giftig für Wasserorganismen. H412 Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. - Sicherheitshinweise P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen. (Fortsetzung auf Seite 2)

0,25 g Didecyldimethylammoniumchlorid. Enthält: Nichtionische Tenside < 5 % Gutachten Unsere Produkte sind vollumfänglich begutachtet. Auf Anfrage stellen wir Ihnen gerne unsere Gutachtenmappe zur Verfügung. Sicherheits- und Gefahrenhinweise Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Freisetzung in die Umwelt vermeiden. BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang be schädlich Ätzend Brand-fördernd Umwelt-gefährlich Leicht entzündlich Hoch entzünd-lich Flächendesinfektion 478 192 18 131 5 60 21 1 124 Haut-/Händedesinfektion 136 67 0 131 48 Instrumentendesinfektion 182 41 22 96 032 2 23 Wäschedesinfektion 32 17 7 18 9 2 0 1 Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Didecyldimethylammoniumchlorid [M = 10] 12.2. Persistenz und Abbaubarkeit Keine Daten vorhanden. CAS-Nr. Bezeichnung Methode Wert d Quelle Bewertung 9043-30-5 Alkohol, C9-13-iso, ethoxyliert OECD 301 F > 60 % 28 7173-51-5 Didecyldimethylammoniumchlorid Modif. Sturm-Test 72 % 2 Zu den Schäden gehören chronische Entzündungen, Fibrose, Zellverlust und strukturelle Veränderungen an Bindehaut und Hornhaut. Studien enthüllen, dass Schäden an Linse ( Katarakt ), Trabekelmaschenwerk ( Glaukom) und Netzhaut (Makulaforamen) eine Kausalität mit Benzalkoniumchlorid eingeräumt wird

DDAC - Pestizide durch die Hintertür (Archiv

Die Wirkstoffe belasten Gesundheit und Umwelt. Ein Hygienespüler ist nicht nötig, wenn man diese Regeln berücksichtigt. Eigentlich sollten diese Mittel nur zum Einsatz kommen, wenn spezielle. Rückstände von Didecyldimethylammoniumchlorid (DDAC) in Obst- und Gemüseerzeugnis-sen oberhalb des geltenden Rückstandshöchstgehaltes von 0,01 mg/kg gefunden. Für die toxikologische Bewertung wurden von der amerikanischen Umweltschutzbehörde (EPA, Environmental Protection Agency) und dem niederländischen CTGB (Board for the Authorisation of Plant Protection Products and Biocides. Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Didecyldimethylammoniumchlorid [M = 10] 12.2. Persistenz und Abbaubarkeit Biologisch abbaubar. D - DE Seite 6 von 1 Wie gefährlich sind die chemischen Hilfsstoffe für Mensch und Umwelt?Hat uns etwa der Einsatz der chemischen Hilfsstoffe an den Rand eines ökologischen Kolla.. Didecyldimethylammoniumchlorid Formaldehyd Glutaral Signalwort: Gefahr Piktogramme: H302+H332 Gesundheitsschädlich bei Verschlucken oder Einatmen. H314 Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden. H334 Kann bei Einatmen Allergie, asthmaartige Symptome oder Atembeschwerden verursachen. H317 Kann allergische Hautreaktionen verursachen

Hautreizende Desinfektionsmittel - Wie gefährlich sind sie

  1. H412 Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. EUH208 Enthält: D-Limonen. Kann allergische Reaktionen hervorrufen. Sicherheitshinweise: P280 Schutzhandschuhe / Augenschutz tragen. P337 + P313 Bei anhaltender Augenreizung: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen
  2. Quaternäre Ammoniumverbindungen, Benzyl-C12-16-alkyldimethyl-, Chloride; Didecyldimethylammoniumchlorid Cleanisept Wipes / Cleanisept Wipes Maxi GEFAHREN FÜR MENSCH UND UMWELT H412 Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. SCHUTZMASSNAHMEN UND VERHALTENSREGELN Hände vor Pausen und sofort nach der Handhabung des Produktes waschen. Bei der Verwendung nicht essen, trinken.

Didecyldimethylammoniumchlorid 7173-51-5 230-525-2 612-131-00-6 01-2119945987-15 Acute Tox. 4; H302 Skin Corr. 1A; H314 Eye Dam. 1; H318 Aquatic Acute 1; H400 Aquatic Chronic 2; H411 M-Faktor (Akute aquati-sche Toxizität): 10 M-Faktor (Chronische aquatische Toxizität): 1 >= 0,25 - < 1 Benzyl-C12-18-alkyldimethylammoniumchloride 68391-01-5 269-919-4 01-2119965180-41 Acute Tox. 4; H302 Skin. Durch die aldehydfreie Formel ist es besonders sanft zu Oberflächen und Textilien. Dadurch sind dauerhafte Schädigungen oder Verfärben Ihres Inventars nahezu ausgeschlossen. Durch seine besondere Fettlösekraft ist dieser Reiniger besonders in Bereichen beliebt in denen mit Massageölen und ähnlichen Produkten gearbeitet wird

Lorito Dimex Fix Duftreiniger Hygienereiniger

7173-51-5 Didecyldimethylammoniumchlorid < 1 % 230-525-2 612-131-00-6 01-2119945987-15 Acute Tox. 4, Skin Corr. 1B, Aquatic Acute 1 (M-Factor = 10); H302 H314 H400 Wortlaut der H- und EUH-Sätze: siehe Abschnitt 16. ABSCHNITT 4: Erste-Hilfe-Maßnahmen 4.1. Beschreibung der Erste-Hilfe-Maßnahmen Beschmutzte, getränkte Kleidung sofort ausziehen. Bei Unwohlsein ärztlichen Rat einholen. 7173-51-5 Didecyldimethylammoniumchlorid -0,41 Keine Daten verfügbar. 12.4. Mobilität im Boden 12.5. Ergebnisse der PBT- und vPvB-Beurteilung Die Stoffe im Gemisch erfüllen nicht die PBT/vPvB Kriterien gemäß REACH, Anhang XIII. Keine Daten verfügbar. 12.6. Andere schädliche Wirkunge : Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Inhaltsstoffe: Didecyldimethylammoniumchlorid: Toxizität gegenüber Fischen : LC50 (Pimephales promelas (fettköpfige Elritze)): 0,19 mg/l, 96 h Toxizität gegenüber Daphnien und anderen wir-bellosen Wassertieren : EC50 (Daphnia magna (Großer Wasserfloh)): 0,062 mg/l, 48 Mögliche schädliche Wirkungen auf den Menschen und mögliche Symptome: Magenperforation. Sofort Arzt hinzuziehen. Kein Neutralisationsmittel trinken lassen. KEIN Erbrechen herbeiführen. Mund gründlich mit Wasser ausspülen. Reichlich Wasser in kleinen Schlucken trinken lassen (Verdünnungseffekt). Bei andauernden Beschwerden Arzt aufsuchen

Benzalkoniumchlorid - Wikipedi

Aquatic Chronic 3 H412 Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. · 2.2 Kennzeichnungselemente · Kennzeichnung gemäß Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 Das Produkt ist gemäß CLP-Verordnung eingestuft und gekennzeichnet. · Gefahrenpiktogramme GHS05 · Signalwort Gefahr (Fortsetzung auf Seite 2) DE . Seite: 2/9 Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Druckdatum. 100 g Lösung enthalten: 0,4 g Alkyl(C12-6)dimethylbenzylammoniumchlorid, 0,2 g Didecyldimethylammoniumchlorid . Anwendungshinweise . Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Freisetzung in die Umwelt vermeiden. BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen. Inhalt/Behälter. Didecyldimethylammoniumchlorid LD50 oral = 238 mg/kg Körpergewicht (Ratte) (OECD 401) Schätzwert akute Toxizität des Gemisches: ATE mix (oral) > 2000 mg/kg Körpergewicht Ätzwirkung auf die Haut / Hautreizung Aufgrund der verfügbaren Daten sind die Einstufungskriterien nicht erfüllt. Fortsetzung auf der nächsten Seit Didecyldimethylammoniumchlorid Signalwort: Gefahr Piktogramme: H315 Verursacht Hautreizungen. H318 Verursacht schwere Augenschäden. H400 Sehr giftig für Wasserorganismen. H412 Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Gefahrenhinweise Revisions-Nr.: 2,40 CH - DE Druckdatum: 01.10.201 Didecyldimethylammoniumchlorid (CAS: 7173-51-5): Akute orale Toxizität : Schätzwert Akuter Toxizität: 500 mg/kg Methode: Umrechnungswert der akuten Toxizität LD50 Oral (Ratte): 238 mg/kg Methode: OECD Prüfrichtlinie 401 Akute dermale Toxizität : LD50 Dermal (Kaninchen): 3.342 mg/k

H412: Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Kennzeichnung gemäß Verordnung (EG) Nr. 1272/2008: Gefahrenpiktogramm/e : Signalwort : Gefahr Enthält: Didecyldimethylammoniumchlorid Gefahrenhinweis/e : H314: Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden Schädlich für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben. Didecyldimethylammoniumchlorid EC 50 /48Std./Daphnia = 0,062 mg / l 12.2 Persistenz und Abbaubarkei Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. 2.2. Kennzeichnungselemente Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 Gefahrbestimmende Komponenten zur Etikettierung Isotridecanol, ethoxyliert (>7 - <15 EO) Didecyldimethylammoniumchlorid Tetranatriumethylendiamintetraacetat Dinatriummetasilikat Signalwort: Gefahr Piktogramme

2 % Didecyldimethylammoniumchlorid, Duftstoffe, gereinigtes Wasser . Sicherheitshinweise/Warnhinweise: - darf nicht in die Hände von Kindern gelangen - verursacht Hautreizungen - verursacht schwere Augenreizungen - bei Augenkontakt sofort mit Wasser ausspülen und Arzt aufsuche Didecyldimethylammoniumchlorid · Gefahrenhinweise H332 Gesundheitsschädlich bei Einatmen. H314 Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden. H400 Sehr giftig für Wasserorganismen. H412 Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. · Sicherheitshinweis 100 g enthalten: 0,525g Didecyldimethylammoniumchlorid, 0,120 g Polyhexanide. Gefahrenhinweise. H412 Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung EUH208 Enthält Polyhexamethylenbiguanid·HCl. Kann allergische Reaktionen hervorrufen. P273 Freisetzung in die Umwelt vermeiden. Berührung mit den Augen und der Haut vermeiden. Bei Berührung mit den Augen sofort gründlich mit Wasser abspülen und Arzt konsultieren Grünbelagentferner & Algenentferner: Testergebnis von ÖKO-TEST. Aufgrund der Gefahren für Gesundheit und Umwelt, die die bioziden Wirkstoffe mit sich bringen, und zahlreicher Deklarationsmängel schneiden die Grünbelagsentferner nur mittelmäßig bis schlecht ab. Ein Produkt, dessen Hersteller besonders dreist vorgeht, ist sogar nicht verkehrsfähig, des heißt es darf nicht rechtmäßig. Enthält: Didecyldimethylammoniumchlorid, Alkyl (C12-16) dimethylbenzyl ammoniumchlorid, C12-14-Alkyl[(ethylphenyl)methyl]dimethyl-, Chlorid. Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Freisetzung in die Umwelt vermeiden. Inhalt/ Behälter gemäß lokalen/nationalen Vorschriften der Entsorgung zuführen

Tatsache oder Trugschluss: Gehören Hygienespüler zu jedem

Didecyldimethylammoniumchlorid 30 Abb.13 Chemische Struktur und physikalisch-chemische Eigenschaften von Imazalil und Cyanamid 30 Abb.14 Mögliche Eintragspfade für Tierarzneimittel in die Umwelt 31 Abb.15 Benutzeroberfläche des Literaturverwaltungsprogramms CITAVI 40. rid, 0,25 g Didecyldimethylammoniumchlorid. Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Freisetzung in die Umwelt vermeiden. BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen. Inhalt/Behälter zugelassenem Entsorger oder kom Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. 2.2. Kennzeichnungselemente Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 Gefahrbestimmende Komponenten zur Etikettierung PHMB Didecyldimethylammoniumchlorid Bis-(3-aminopropyl)dodecylamine H412 Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Gefahrenhinweis

Didecyldimethylammoniumchlorid Gefahrenhinweise H315 Verursacht Hautreizungen. H318 Verursacht schwere Augenschäden. H400 Sehr giftig für Wasserorganismen. H412 Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Sicherheitshinweise P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. 2.2. Kennzeichnungselemente Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 H412 Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Gefahrenhinweise P273 Freisetzung in die Umwelt vermeiden. P501 Inhalt / Behälter der Entsorgung gemäß den örtlichen/nationalen/internationalen Vorschriften zuführen Schädliche physikalisch-chemische Wirkungen sowie schädliche Wirkungen auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt Keine weiteren Informationen verfügbar 2.2. Kennzeichnung gemäß Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 [CLP] Signalwort (CLP) : - Gefahrenhinweise (CLP) : H412 - Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung Dieser Stoff/Gemisch erfüllt nicht die PBT-Kriterien der.

Doku Gift im Essen - Wie gefährlich sind Pestizide wie

  1. Didecyldimethylammoniumchlorid Formaldehyd Glutaral Gefahrenbestimmende Komponente(n) zur Etikettierung H332 Gesundheitsschädlich bei Einatmen. H334 Kann bei Einatmen Allergie, asthmaartige Symptome oder Atembeschwerden verursachen. H335 Kann die Atemwege reizen. H314 Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden
  2. Enthält DDAC(C8-10)/ ADBAC (C12-18). Verursacht schwere Augenschäden. Kann allergische Hautreaktionen verursachen. Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Nicht verschlucken. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten. BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen. Sofort.
  3. Didecyldimethylammoniumchlorid; Quaternäre Ammoniumverbindungen, Benzyl-C12-16-alkyldimethyl-, Chloride Descosept Spezial (inkl. Varianten) GEFAHREN FÜR MENSCH UND UMWELT H412 Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. SCHUTZMASSNAHMEN UND VERHALTENSREGELN Hände vor Pausen und sofort nach der Handhabung des Produktes waschen. Bei der Verwendung nicht essen, trinken oder.
  4. o-ethanol (vgl. Ethanola

H412 Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. P101 Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen. P234 Nur in Originalverpackung aufbewahren. P260 Aerosol nicht einatmen Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. 2.2. Kennzeichnungselemente H412 Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Gefahrenhinweise P273 Freisetzung in die Umwelt vermeiden. P501 Inhalt/Behälter an den örtlichen Sammelstellen gemäss Verordnung entsorgen oder der Verkaufsstelle zurückgeben. Sicherheitshinweis Didecyldimethylammoniumchlorid - Gefahrenhinweise H315 Verursacht Hautreizungen. H318 Verursacht schwere Augenschäden. (Fortsetzung auf Seite 2) D . Seite: 2/12 Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Druckdatum: 15.08.2018 Version Nr. 114 überarbeitet am: 04.01.2018 Handelsname: GASTROzid K3 Desinfektionsreiniger (Fortsetzung von Seite 1) 47.0.11 H400 Sehr giftig für.

Lorito Dimex Fix 750 ml Duftreiniger Hygienereiniger

Didecyldimethylammoniumchlorid 7173-51-5 230-525-2 612-131-00-6 01-2119945987-15 Acute Tox. 4; H302 Skin Corr. 1A; H314 Eye Dam. 1; H318 Aquatic Acute 1; H400 Aquatic Chronic 2; H411 M-Faktor (Akute aquati-sche Toxizität): 10 M-Faktor (Chronische aquatische Toxizität): 1 >= 0,25 - < 1 Die Erklärung der Abkürzungen finden Sie unter Abschnitt 16. ABSCHNITT 4: Erste-Hilfe-Maßnahmen 4.1. H412 Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Sicherheitshinweise: P273 Freisetzung in die Umwelt vermeiden., P501 Inhalt/Behälter zuführen. alkoholfrei: Ja Biozide: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen

Alkoholfreie Schnelldesinfektion zum Wischen Desinfektion & Reinigung von Medizinprodukten sowie Flächen Geruchsneutral 5 Liter Kaniste Aquatic Chronic 3 H412 Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. ·2.2 Kennzeichnungselemente ·Kennzeichnung gemäß Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 Das Produkt ist gemäß CLP-Verordnung eingestuft und gekennzeichnet. ·Gefahrenpiktogramme GHS05 ·SignalwortGefahr ·Gefahrbestimmende Komponenten zur Etikettierung H412: Schädlich für Wasserorganismen, mit lang-fristiger Wirkung. mikrozid® sensitive wipes Version 05.00 Überarbeitet am: 11.06.2020 Datum der letzten Ausgabe: 06.02.2019 Datum der ersten Ausgabe: 22.10.2012 Z11657_03 ZSDB_P_CH DE Seite 2/19 SICHERHEITSDATENBLATT gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 2.2 Kennzeichnungselemente Kennzeichnung (VERORDNUNG (EG) Nr. 1272/2008) Gefahrenhinweise.

7173-51-5 Didecyldimethylammoniumchlorid oral LD50 238 mg/kg Ratte Hersteller Das Gemisch ist als gefährlich eingestuft im Sinne der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 [CLP]. Sonstige Angaben zu Prüfungen ABSCHNITT 12: Umweltbezogene Angaben 12.1. Toxizität Giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben Didecyldimethylammoniumchlorid Glutaral Glyoxal 20/22 Gesundheitsschädlich beim Einatmen und Verschlucken. 34 Verursacht Verätzungen. 37 Reizt die Atmungsorgane. 42/43 Sensibilisierung durch Einatmen und Hautkontakt möglich. 52/53 Schädlich für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben

Lorito Dimex fresh 3305 Duftreiniger Bodenreiniger

H412 Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Sicherheitshinweise: P273 Freisetzung in die Umwelt vermeiden., P305+P351+P338 BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser ausspülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter ausspülen., P 501 Inhalt/Behälter zugelassenem Entsorger oder kommunaler Sammelstelle zuführen Beseitigt 99,9 % aller Keime. Schnell und Anwendungsfertig. +++ Großer Desinfektionsmittel Sonderverkauf während CORONA (Sars-CoV-2

MERUSAL Schnelldesinfektion fresh 1 Liter - desinfektion365

Zwar ist unklar, ob DDAC und andere Desinfektionswirkstoffe für Menschen schädlich sind. Aber gerade weil das nicht sicher ist, sind sie bei Lebensmitteln nicht zugelassen. Bei Stoffen, deren. Didecyldimethylammoniumchlorid 612-131-00-6 7173 -51-5 230 -525-2 Acute Tox. 3; H301 Skin Corr. 1B; H314 Aquatic Acute 1; H400 Aquatic Chronic 2; H411 < 0,3 Alkyl(C12-C14)ethylbenzylammoniumchlorid (ADEBAC (C12 -C14)) - - - 85409 -23-0 287 -090-7 Acute Tox. 4; H302 Skin Corr. 1B; H314 Aquatic Acute 1; H400 Aquatic Chronic 1; H410 < 0,3 Die Erklärung der Abkürzungen finden Sie unter Abschnitt. Betriebsanweisung Arbeitsbereich: gem. § 14 GefStoffV Freigegeben durch (Datum, Unterschrift): Firma: GEFAHRSTOFFBEZEICHNUNG Desinfektion und Reinigung von medizinischem Inventar, Flüssi

g, Didecyldimethylammoniumchlorid 0,25 g, Quaternäre Ammoniumverbindungen, C12-14-Alkyl[(ethylphenyl)methyl]dimethyl-, Chloride 0,25 g, / 100 g Achtung H317 Kann allergische Hautreaktionen verursachen. H412 Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. P101 Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetiket Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. BEI VERSCHLUCKEN: Bei Unwohlsein GIFTINFORMATIONSZENTRUM (Tel. 145) oder Arzt anrufen. Freisetzung in die Umwelt vermeiden. Inhalt und Behälter einer.

Cleanisept Wipes Forte Maxi Gebrauchsfertige

  1. LISTUNG UND ZULASSUNG baua: Reg-Nr. N - 48680 VAHgelistet BESONDERE HINWEISE Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Freisetzung in die Umwelt.
  2. Didecyldimethylammoniumchlorid 7173-51-5 230-525-2 612-131-00-6 01-2119945987-15 Acute Tox. 3; H301 Skin Corr. 1B; H314 Eye Dam. 1; H318 Aquatic Acute 1; H400 Aquatic Chronic 2; H411 >= 0,25 - < 1 Die Erklärung der Abkürzungen finden Sie unter Abschnitt 16. ABSCHNITT 4: Erste-Hilfe-Maßnahmen 4.1 Beschreibung der Erste-Hilfe-Maßnahmen Allgemeine Hinweise : Bei Unwohlsein ärztlichen Rat.
  3. Didecyldimethylammoniumchlorid CAS-Nr. 7173-51-5 EINECS-Nr. 230-525-2 Registrierungsnr. 01-2119945987-15 Konzentration >= 1 < 10 % Einstufung (Verordnung (EG) Nr. 1272/2008) Acute Tox. 4 H302 Expositionsweg: oral Skin Corr. 1B H314 Aquatic Acute 1 H400 Aquatic Chronic 2 H411 Konzentrationsgrenzen (Verordnung (EG) Nr. 1272/2008) Aquatic Acute 1 M = 10 Ethandiol CAS-Nr. 107-21-1 EINECS-Nr. 203.
  4. H412: Schädlich für Wasserorganismen, mit lang-fristiger Wirkung. 2.2 Kennzeichnungselemente Kennzeichnung (VERORDNUNG (EG) Nr. 1272/2008) Gefahrenhinweise : H412 Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wir-kung. Sicherheitshinweise : Prävention : P273 Freisetzung in die Umwelt vermeiden. Entsorgung : mikrozid® sensitive wipes Kein Änderungsdienst! Version 05.00 Überarbeitet.
  5. oethanol, Didecyldimethylammoniumchlorid d~ Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln `bV `R Nur in Originalgebinden lagern.Nicht rauchen, essen und trinken in Arbeits- und La gerräumen. Auch keine Lebensmittel, Getränke oder Tabak aufbewahren
  6. Didecyldimethylammoniumchlorid · Gefahrenhinweise H332 Gesundheitsschädlich bei Einatmen. H314 Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden. H400 Sehr giftig für Wasserorganismen. H412 Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. · Sicherheitshinweise P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen
  7. 7173-51-5 Didecyldimethylammoniumchlorid LD50 238 Ratte mg/kg oral OECD 401 LD50 3342 Kaninchen mg/kg dermal Das Gemisch ist als gefährlich eingestuft im Sinne der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 [CLP]. Sonstige Angaben zu Prüfungen ABSCHNITT 12: Umweltbezogene Angaben 12.1. Toxizitä

Schädlich oder nicht? In dem Desinfektionsmittel machten die Forscherinnen zwei verdächtige Substanzen aus: Benzalkoniumchlorid und Didecyldimethylammoniumchlorid Schwangerschaftsberatung | Kontakt mit Fungizid schädlich? | Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, ich habe heute unvorsichtigerweise ein Antischimmelspray verwendet. Als Wirkstoff ist enthalten 1 Gramm Didecyldimethylammoniumchlorid. Didecyldimethylammoniumchlorid Polymeric Biguanide Hydrochloride Decan-1-ol, ethoxyliert (8 EO) · Gefahrenhinweise H302 Gesundheitsschädlich bei Verschlucken. H315 Verursacht Hautreizungen. H317 Kann allergische Hautreaktionen verursachen. H412 Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. · Sicherheitshinweis Didecyldimethylammoniumchlorid Gefahrenhinweise H314 Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden. H410 Sehr giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung Didecyldimethylammoniumchlorid: Toxizität gegenüber Fischen : LC50 (Pimephales promelas (fettköpfige Elritze)): 0,19 mg/l Expositionszeit: 96 h Methode: OECD Prüfrichtlinie 203 Toxizität gegenüber Daphnien und anderen wirbellosen Was-sertieren : EC50 (Daphnia magna (Großer Wasserfloh)): 0,062 mg/l Expositionszeit: 48

Calcifu Faroder

  1. H412-Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Die Anwendungstemperatur kann anlagenbedingt bis auf 30° C erhöht werden. IHO-gelistet Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen. baua: Reg.-Nr. N-37416, N-37417 pH-Wert ~ 10,8 (conc.) Lagerung 25 °C 5 °C Art. Nr. Inhal
  2. Enthält der Entferner allerdings andere Chlorverbindungen (Didecyldimethylammoniumchlorid oder Benzalkoniumchlorid), wirkt das Mittel nicht nur vorbeugend, sondern ist auch weniger schädlich für die Umwelt und Ihre Gesundheit. Natürlich sollten Sie trotzdem nicht direkt mit dem Mittel in Berührung kommen, da sonst Hautreizungen entstehen könnten
  3. Weichspüler sollten immer nur dann eingesetzt werden, wenn man seine Funktionen auch wirklich benötigt, da es sich hierbei um einen zusätzlichen Eintrag von Chemikalien in die Umwelt handelt
  4. Didecyldimethylammoniumchlorid 0,25 g Mikrobiologische Wirksamkeit ∙ bakterizid (inkl. MRSA) ∙ levurozid ∙ begrenzt viruzid inkl. HBV/HCV/HIV/BVDV, Vaccinia-Viren inaktivierend Listung und Zulassung baua: Reg-Nr. N-48680 VAH-gelistet Besondere Hinweise Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Frei-setzung in die Umwelt vermeiden. BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige.
  5. Alkoholfreies Präparat zur Schnelldesinfektion & Reinigung von Medizinprodukten sowie Flächen Geruchsneutral 1.000 ml Flasche inkl. Sprühkop
  6. Didecyldimethylammoniumchlorid: Ergebnis: Irreversible Schädigung der Augen Anmerkungen : Basierend auf der Hautkorrosivität. Sensibilisierung der Atemwege/Haut Sensibilisierung durch Hautkontakt Nicht klassifiziert nach den vorliegenden Informationen. Sensibilisierung durch Einatmen Nicht klassifiziert nach den vorliegenden Informationen

ANTISEPTICA - Acrylan - Antiseptica-Shop QQ Gmb

Schimmelentferner Test & Vergleich » Top 10 im Januar 2021

Parameter : EC50 ( Didecyldimethylammoniumchlorid ; CAS -Nr. : 7173 -51 -5 ) Spezies : Daphnia magna (Großer Wasserfloh) Wirkdosis : 0,062 mg/l Expositionsdauer : 48 h Das Produkt wurde nicht geprüft. Chronische (langfristige) Daphnientoxizität Parameter : NOEC ( Didecyldimethylammoniumchlorid ; CAS -Nr. : 7173 -51 -5 7173-51-5 Didecyldimethylammoniumchlorid LD50 329 Ratte mg/kg oral OECD- Prüfrichtlinie 401 LD50 >2000 Ratte mg/kg dermal 68391-01-5 C12-C18-Dimethylbenzylammoniumchlorid ATE 500 mg/kg oral Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden. Reiz- und Ätzwirkung Sensibilisierende Wirkunge 7173-51-5 Didecyldimethylammoniumchlorid < 1 % 230-525-2 612-131-00-6 01-2119945987-15 Acute Tox. 4, Skin Corr. 1B, Aquatic Acute 1 (M-Factor = 10); H302 H314 H400 Wortlaut der H- und EUH-Sätze: siehe Abschnitt 16. ABSCHNITT 4: Erste-Hilfe-Maßnahmen 4.1. Beschreibung der Erste-Hilfe-Maßnahmen Beschmutzte, getränkte Kleidung sofort ausziehen. Bei Unwohlsein ärztlichen Rat einholen. Allgem If the substance was not covered by the EC Inventory, ECHA attributes a list number in the same format, starting with the numbers 6, 7, 8 or 9. The EC or list number is the primary substance identifier used by ECHA. CAS (Chemical Abstract Service) registry number

  • Llm Edinburgh personal statement.
  • Arrow what happened to roy.
  • Zensur heute.
  • Toom GmbH.
  • Tag der offenen tür Gymnasium Schillerstraße.
  • Disney Channel Online.
  • Kitten Worms.
  • Isenthalpe Drosselung.
  • Norton AntiVirus 2020 Free Download.
  • Arrow what happened to roy.
  • Cannoli im Backofen backen.
  • 2 Pfennig nicht magnetisch.
  • 15 g Backpulver wieviel Teelöffel.
  • Sitztanz Herbst.
  • Ford Formula 1.
  • Werder Bremen Duschtuch.
  • Dubler Wohlen.
  • Skype klingelt nicht.
  • Aufgeschlüsselte Rechnung.
  • ADAC Reisen 2020.
  • Game Two Ballern.
  • Audacity uninstall.
  • Decathlon outdoor spiele.
  • Toronto Raptors Hoodie.
  • Sturm 2012.
  • VIN detector Audi.
  • Raspberry Pi Firewall Port öffnen.
  • Villach Outlet.
  • Campingplatz verkühlen Xanten.
  • Pfarrer geschenkartikel.
  • Bergbahnen bregenzerwald 2019.
  • Holland Pay TV.
  • Hotel van Bebber Xanten geschlossen.
  • Bryan Adams Mirabella Bunny Adams.
  • Blog Artikel Kosten.
  • Visum Saudi Arabien Berlin.
  • Cold Turkey Blocker.
  • Royal Enfield Himalayan Leistungssteigerung.
  • Tanz der Vampire Ende.
  • Schwarzenbachtalsperre Unfall heute.
  • Feuerwaffen Liste.